• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Berichte

Deutlicher Derbysieg gegen TC Hattenhofen am 25.11.2017

Am vergangenen Samstag traten die Herren des GSV Dürnauin leicht veränderter Aufstellung zu Ihrem Derbyspiel gegen den TC Hattenhofen an. Für den nicht anwesenden Oliver Staudenmayer hatte René Otterbein seinen ersten Einsatz in der diesjährigen Wintersaison. 

Die ersten beiden Einzel waren  Matschi gegen Ulmer und Otterbein gegen Hehle. Beide konnte deutlich die ersten Punkte am Heimspieltag in der Halle von Baltmannsweilereinfahren und gewannen 6:3, 6:3 und 6:1, 6:2. Reinhard Matschi wurde dabei mehrmals in langen Laufduellen gefordert, die er meist für sich entscheiden konnte. Bei René Otterbein merkte man die fehlende Spielpraxis.

Die nächsten beiden Einzel waren Hafner gegen Stiegler und Kuhn gegen Schiavo. Auch diese Punkte gingen auf das Konto des GSV Dürnau.

Hans-Peter Hafner brauchte recht lange um warm zu werden, lieferte sich tolle Ballwechsel mit Martin Stiegler und gewann souverän 6:2, 6:2. Regelrecht kurzen Prozess - trotz teilweise langer Ballwechsel mit stabilem Spiel von der Grundlinie von beiden Spielern - machte Claus Kuhn mit seinem Gegner Schiavo und gewann 6:1, 6:0. 

Mit einem 4:0 im Rücken ging es dann in die Doppel die inzwischen die no-Ad Zählweise fordern. Hafner/Matschigegen Stiegler/Schiavo verschliefen Ihren Start, gewannen dann aber 6:2, 6:2. Beim zweiten Doppel Kuhn/Otterbein gegen Ulmer/Hehle merkte man im ersten Satz, dass die Dürnauer noch nicht eingespielt waren. Im zweiten Satz fanden sie in ihr Spiel und so wurde auch das zweite Doppel mit 6:3, 6:0 deutlich nach Hause gebracht. 

Weiter geht’s im neuen Jahr: 03.02.2018 in und gegen Göppingen um 17 Uhr.

 

 

+++ Vereinsmeister 2017 Herren Claus Kuhn - Platz 2. Micha Schmid -
Platz 3. Daniel Winkler - Vereinsmeister Senioren Kurt Enkelmann +++

 

 

Hobby Tennis om Tour am 05.08.2017:

Auch in diesem Jahr haben sich mehr Spielerinnen und Spieler zum Turnier gemeldet, als eingesetzt werden konnten (höchstens 16 Personen wir haben nur 2 Sandplätze). Die Spieler und Spielerinnen kamen in diesem Jahr aus ganz Baden-Württemberg. Es waren viele neue, aber auch bekannte Gesichter dabei. Leider musste auch in diesem Jahr eine Spielerin wieder krankheitsbedingt absagen. Kurzfristig konnte leider kein Ersatz gefunden werden. Das Turnier musste also mit 15 Spielerinnen und Spielern durchgeführt werden.

Pünktlich um 10 Uhr sind Spielerinnen/ Spieler sowie die Fans auf unserer Tennisanlage eingetroffen. Bei guten äußeren Bedingungen und super Tenniswetter begannen um 10:30 Uhr die ausgelosten Spiele, die auf einem sehr guten Niveau stattfanden. Das Turnier konnte bei bestem Tenniswetter durchgeführt werden. Gegen 17:30 Uhr waren die Spiele beendet und unser Turnierleiter Alexander Schurr nahm die Siegerehrung vor. Die 2 erfolgreichsten Damen und die 2 erfolgreichsten Herren erhielten je ein „Albtraufsäckle“!

Ein toller harmonischer Turniertag ging zu Ende. Die Teilnehmer waren sich alle einig, es ist bei uns wieder ein „kleines aber feines Turnier“ gewesen. Viele der Teilnehmer haben auch bereits für 2018 zugesagt wieder nach Dürnau zum HTOT zu kommen.


 

Damen Hobbyrunde Spielgemeinschaft mit Heiningen

3. Spiel auswärts  gegen TSV Betzingen am 28.7.2017

Bei strahlendem Sonnenschein begannen wir die Einzelspiele.

Unsere Nummer Eins Tina gewann wie gewohnt souverän 6:2 und 6:3.

Susanne und Moni mussten Ihre Spiele jeweils abgeben.

Claudi machte es wieder spannend, gewann den 1.Satz im Tiebreak und den 2.Satz 6:3.

Bei den Doppelspielen verloren Tina und Moni im Match Tiebreak, Susanne und Claudi

gewannen 6:3 , 6:3.

Unser Sieg war wieder knapp 3:3 nach Sätzen 7:6.

Wir danken Gitta und Marlies, die als Ersatzspielerinnen dabei waren und uns unterstützt

Haben.

Herren 40 ungeschlagen und somit Aufsteiger

Nichts mehr anbrennen ließen die Herren 40 der TA GSV Dürnau am letzten Spieltag in Birenbach gegen die Mannschaft aus Rechberghausen/Birenbach.
Deutlich mit 9:0 wurde die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 und der damit verbundene Aufstieg perfekt gemacht.

Gleichzeitig wurden alle 6 Einzel begonnen und schon nach kurzer Zeit hatten Rene Otterbein, Michael Schmid und Hans-Peter Hafner an 5,4, und 1 mit klaren Siegen ein deutliches 3:0 vorgelegt. Etwas länger mussten Reinhard Matschi und Andreas Kieler an 2 und 6 spielen um auch hier als klarer Sieger vom Platz zu gehen. Claus Kuhn machte es spannend denn im 2. Satz musste er einen 2:5 Rückstand aufholen, konnte aber dennoch in 2 Sätzen gewinnen.
Somit war nach den Einzeln bereits alles klar.

In den Doppeln wurde dann etwas durcheinander gewirbelt aber trotzdem konnten alle 3 Doppel klare Siege erringen. Es spielten Hans-Peter und Claus, Michael und Uwe Mayer sowie Andreas und Wolfgang Truhr.

So konnte beim Sommerfest der Tennisabteilung die Meisterschaft und der Aufstieg gebührend gefeiert werden.

Damen Hobbyrunde Spielgemeinschaft mit Heiningen
Heimspiel in 
Heiningen gegen TSV Sielmingen am 15.7.2017

Die Einzelspiele konnten alle gleichzeitig begonnen werden, da uns 4 Plätze zur Verfügung standen.

Tinas Gegnerin verletzte sich gleich  beim Spielstand 0:15 und musste das Spiel abbrechen.

Carmen und Moni hatten starke Gegnerinnen, kämpften sich bis zum Match Tiebreak und verloren

dann doch noch. Claudi hatte das Glück auf Ihrer Seite und gewann im Match Tiebreak.

Beim Doppel gewannen Tina und Carmen souverän, Margot und Inga (die zum 1.Mal mitspielte)

wurden leider geschlagen. 

Gesamtergebnis der Spiele 3:3,  in den Spielen  insgesamt 55:48, Sieg für uns.

Kurz gesagt: ein gelungener Tag mit netten Gegnern, fairen Spielen und gemütlichem Ausklang.

 

 

Herren 40 – Nach Herzschlagfinale kurz vor dem Aufstieg

Nach hartem Kampf haben wir unseren Gegner aus Ottenbach letztlich verdient mit 5:4 nach Hause geschickt!

In ungewohnter Reihenfolge wurde begonnen. Mit Olli (3) und René (5) begannen dieses Mal die Paarungen, die normalerweise als letztes dran sind. Olli musste sich verdientermaßen seinem Gegner mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben während René seine Aufgabe routiniert mit 6:2 und 6:2 löste. Claus (4) musste dieses Mal gegen den spielstärksten Gegner ran und verlor mit 2:6 und 3:6. Auch hier richteten es die Spieler der hinteren Plätze und Andi (6) gewann schon fast erschreckend souverän mit 6:0 und 6:0. Die Einzel wurden mit den Spitzenspielen abgeschlossen. HP (1) siegte völlig unaufgeregt gegen unseren alten Vereinskameraden Reinhard Kremser mit 6:1 und 6:0 während Reinhard (2) sich seinem starken Gegner mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben musste.

Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten entscheiden.

Reinhard und Olli spielten dieses Mal das Einser-Doppel und gewannen mit einer routinierten Leistung 6:2 und 6:0. HP und Claus als Zweier-Doppel gewann ebenfalls souverän mit 6:1 und 6:1. Somit konnte die unglückliche Niederlage von Uwe und Wolfgang im Dreier-Doppel im Match Tiebreak verkraftet werden.

Am Ende stand ein knapper aber verdienter 5:4 Sieg für uns zu Buche und im letzten Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner der Staffel Rechberghausen/Birenbach am 22.7.2017 in Birenbach gilt es vollends den Sack zu zu machen!   

 

Herren 40 im Trainingscamp auf der Insel Brac/Kroatien

Wie in den Jahren zuvor waren die Herren 40 der Tennisabteilung des GSV Dürnau zur Saisonvorbereitung wieder im Trainingscamp. Diesmal hieß das Ziel Bol auf der Insel Brac in Kroatien. Dort führte der WTB in der Zeit vom 29.4. bis 6.5.2017 eine Tenniswoche mit Training und LK Turnieren durch.
Sieben Mannschaftsmitglieder starteten also mit großen Erwartungen Richtung Kroatien und sie wurden nicht enttäscht.
Eine schöne Unterkunft mit All Inclusive, eine sehr schöne Tennisanlage mit 26 Sandplätzen, eine tolle Landschaft und ein intensives und sehr abwechslungsreiches Tennistraining machten diese Woche zu einem sehr schönen Erlebnis.

5 Tage mit jeweils 1 ½ Stunden Training mit sehr qualifizierten Trainern am Vormittag brachten uns ganz schön auf Trab und nachmittags stand jeweils ein LK Match auf dem Programm. Hier sammelten unsere Spieler viele Punkte durch ihre Siege und konnten gleichzeitig Spielpraxis für die kommende Saison erlangen.
So ausgefüllt verging die Woche wie im Fluge was aber die meisten nicht davon abhielt auch das sehr schöne Hafenstädtchen Bol mehrfach zu besuchen und im Hafen schöne Abende zu verbringen. Auch Ausflüge an den herrlichen Strand standen auf dem Programm.

Allen hat es wieder sehr gut gefallen und hoffentlich können die Trainingseinheiten positiv in die anstehende Runde übernommen werden.

 

Herren 40 weiter ungeschlagen !

Nach dem beeindruckenden 8:1 Sieg gegen den Aufstiegsaspirant TC Salach 2 haben die Herren 40 auch die SPG Donzdorf mit 8:1 besiegt. Aufgrund der unbeständigen Wetterlage wurde gleich auf 4 Plätzen mit den Einzeln begonnen. Der ungewohnte Quarzsand-Belag machte allen Spielern anfangs Probleme. Dennoch gewannen HP, Reinhard, Claus und René Ihre Einzel ausnahmslos. HP (6:1, 6:2) und Claus (6:1, 6:2) siegten in gewohnt routinierter Weise und ließen nichts anbrennen. Reinhard musste bei seinem Match (6:3, 7:6) genauso wie René (6:2, 7:5) mehr kämpfen. In der zweiten Einzelrunde konnten sowohl Olli (6:1, 6:4) als auch Michael (6:4, 6:0) bereits den Mannschaftssieg einfahren. 6:0 nach den Einzeln!

Um möglichst vielen Spielern Einsätze zu ermöglichen, wurde bereits vor dem Spiel entschieden, dass Andy und Wolfgang zum Einsatz kommen. Da Claus aus familiären Gründen für das Doppel nicht mehr zur Verfügung stand, verzichtete auch Olli auf seinen Doppeleinsatz und somit wurden HP und Reinhard, René und Michael sowie Andy und Wolfgang in den Doppeleinsatz geschickt. HP und Reinhard ließen dem gegnerischen Doppel erneut keine Chance und gingen mit 6:2 und 6:0 vom Platz. Andy und Wolfgang siegten in einem Herzschlagfinale nach deutlicher Leistungssteigerung im 2. Satz verdient mit 4:6, 7:5 und 10:6 im Match Tiebreak. Einzig Michael und René mussten sich dem gegnerischen Doppel mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben. Den Ehrenpunkt hatten sich die Donzdorfer durch die Leistung und die super Bewirtung mehr als redlich verdient.

Das nächste Spiel findet nun am 8. Juli auf der Anlage in Dürnau gegen den TC Ottenbach statt.

Siegesserie fortgesetzt!

Hatte es beim letzten Spiel der Winterhallenrunde die einzig knappe Niederlage gegen Jesingen gegeben, wussten die Herren 40 bei Ihrem ersten Heimspiel der Sommerrunde wieder zu überzeugen.

In dem neuen Wettbewerb der 6er Mannschaften wurde aufgrund der begrenzten Platzanzahl gegen den TC Salach 2 am Samstag bereits um 9 Uhr mit den Spielen begonnen.

Reinhard bezwang trotz diverser Blessuren die er aus dem Trainingslager in Kroatien mitgebracht hat seinen Gegner nach hartem Kampf im Match Tiebreak. Claus machte es für seine Verhältnisse undramatisch und bezwang seinen Gegner deutlich. Noch überzeugendender war der Sieg von René, der seinen Gegner mit einer „Brille“ vom Platz schickte. HP hatte einen etwas holprigen Start, konnte jedoch relativ schnell zu seinem gewohnten Spiel zurückfinden und siegte deutlich. Michael siegte ebenfalls überzeugend und einzig Olli blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück und fand zu keinem Zeitpunkt zu seinem gewohnten druckvollen Spiel und unterlag verdienter Maßen.

Somit stand es bereits nach den Einzeln 5:1 und der ersten Heimsieg stand fest.

Die Dopple entschieden also nur noch über die Höhe des Siegs. Nach dem die Doppel HP/Reinhard, Olli/Claus und Michael/Wolfgang allesamt deutliche Siege einfuhren, siegten die Herren 40 auch in der Höhe verdient  mit 8:1 gegen TC Salach 2.

Es spielten:

Einzel:

Hafner: 6:3, 6:0; Matschi: 6:7, 6:3 und 10:5; Staudenmayer: 3:6, 2:6; Kuhn: 6:0, 6:2, Schmid: 6:3, 6:2; Otterbein: 6:0, 6:0

Doppel:

Hafner/Matschi: 6:0, 6:1; Staudenmayer/Kuhn: 6:3, 6:2; Schmid/Truhr: 6:3, 6:0

 

 

Herren 40 in der Winterrunde nicht zu stoppen!

Auch ohne die Nummer 1 waren die Tennisherren durch Notzingen nicht zu stoppen.

Hans-Peter unser frisch gebackener Vize Bezirksmeister der Herren 50 war am Samstag leider verhindert. Dadurch rutschten alle anderen Spieler eine Platzierung auf und Andy Kieler kam zu seinem Einzeldebüt bei den Herren 40 in der Winterrunde.

Olli auf Position 2 bezwang seinen Gegner klar mit 6:0 und 6:2. Andy auf der Position 4 musste sich seinem Gegner geschlagen geben, mit 3:6 und 0:6 war der Gegner einfach besser. Reinhard auf der 1 löste seine Aufgabe auf der 1 gewohnt souverän und mit einen taktischen Meisterleistung deklassierte er seinen nominell deutlich überlegenen Gegner mit 6:0 und 6:1. Auch Mister 100% Claus löste seine Aufgabe gewohnt unaufgeregt und siegte verdient mit 6:2 und 6:3.

Somit stand es nach den Einzeln bereits 3:1 für Dürnau und der Sieg war faktisch nicht mehr gefährdet. 

In den Doppeln bewiesen die Dürnauer erneut Ihre Dominanz. Reinhard und Claus setzten sich mit 6:0 und 6:1 durch und Andy wetzte seine Scharte aus dem Einzel durch seinen Doppelsieg an der Seite von Olli aus (6:2, 6:4),

Es spielten: Reinhard Matschi, Olli Staudenmayer, Claus Kuhn und Andy Kieler

 

Weiter auf Erfolgskurs

Am letzten Samstag ging es für unsere Herren 40 in der Winter Hallenrunde im "Voralb"-Derby gegen gegen den TC Hattenhofen. Mit Martin Stiegler traf die Mannschaft auch auf einen langjährigen Mannschaftskameraden aus vergangenen Tagen. Martin als Nummer 1 der Hottenhafener durfte sich auch gleich mit Hans Peter messen. Hans Peter, rein nominell um 4 Leistungsklassen unterlegen, konnte sich in einem knappen und hochklassigen Match mit 6:3 und 6:4 durchsetzen und untermauerte damit erneut seine Ansprüche. Weder Claus Kuhn, der ebenfalls deutlich mit 6:1 und 6:0 gewann, noch Reinhard Matschi (6:1, 6:2), noch Olli Staudenmayer (6:1, 6:3) hatten Probleme mit Ihren nominell schlechteren Gegnern. Somit stand es wieder bereits nach den Einzeln 4:0 und der Sieg stand damit fest. In den Doppeln setzten Claus und Olli zu Gunsten von Andreas Kieler und René Otterbein aus. Dieses Vertrauen zahlten diese auch prompt zurück und gewannen in Ihrem Doppel den ersten Satz deutlich mit 6:0. Leider musste bei Stand von 1:0 im zweiten Satz einer der gegnerischen Doppelspieler verletzt aufgeben, so dass auch dieser mit 6:0 gewertet wurde. Spannender war das Doppel Hafner/Matschi - Stiegler/Buchberger. In einem erneut sehr spannenden Match konnten die Kameraden das Spiel mit 6:3 und 6:4 für sich entscheiden.
Somit stand zum Abschluss ein ebenso überzeugendes wie überraschendes 6:0 gegen den TC Hattenhofen zu Buche.

Voraussichtlich am 21.1.2017 um 18:00 Uhr trifft die Herren 40 Mannschaft in der Tennishalle Holzheim auf den TC Notzingen.

Herren 40 – Zweites Spiel zweiter Sieg

Auch im zweiten Spiel der Winterhallenrunde gelang den Herren 40 der Tennisabteilung ein klarer 6:0 Sieg gegen den TC Rechberghausen-Birenbach.Motiviert durch den Auftaktsieg ging man dieses Spiel in der Tennishalle in Rechberghausen- Birenbach an. Bereits in den ersten beiden Einzeln stellten Reinhard Matschi und Andreas Kieler die Weichen auf Sieg. Reinhard gewann sein Einzel deutlich mit 6:4 und 6:3 und mit dem gleichen Ergebnis gab Andreas einen gelungenen Einstand als Einzelspieler. Die beiden weiteren Einzel wurden dann von Hans-Peter Hafner und Claus Kuhn mehr als deutlich dominiert. Hans-Peter zeigte einmal mehr beim 6:2 und 6:0 seine bestechende Form und dem stand Claus bei seinem 6:2 und 6:1 Sieg in nichts nach. Stand nach den Einzeln also 4:0 und damit stand der Sieg schon fest.

Trotzdem wurden die beiden Doppel aber nochmals konzentriert angegangen und Hans-Peter und Reinhard harmonierten beim 6:0 und 6:1 wiederum sehr sehr gut. Auch Claus und der erstmals zum Einsatz kommende Uwe Mayer gewannen ihr Spiel mit 7:5 und 6:2 recht überzeugend. Damit konnte mit einem 6:0 Sieg die Heimreise angetreten werden.

Nächster Gegner am 3.12. ist nun der TC Hattenhofen in Holzheim. Freuen wir uns auf dieses Spiel und wünschen der Mannschaft weiterhin viel Erfolg.

    

Herren 40 starten mit Sieg in die Winterhallenrunde 

Mit einem überraschend deutlichen 6:0 starteten die Herren 40 ins Neuland Winterhallenrunde. Erster Gegner in der Tennishalle in Holzheim waren die Herren 40 des TC Neidlingen und eine Einschätzung der Spielstärke war nach der kurzen Hallenvorbereitung nicht möglich.

Zunächst waren unsere Nummern 3 und 4, Oliver Staudenmayer und Claus Kuhn, an der Reihe. Beide zeigten sich bereits in guter Form und Oliver beherrschte seinen Gegner beim 6:2 und 6:0 recht deutlich.
Spannender machte es Claus denn er benötigte das Match Tiebreak zum Sieg mit 6:4 5:7 und 10:7.

So gingen unsere Nummern 1 und 2, Hans-Peter Hafner und Reinhard Matschi, mit einer beruhigenden Führung in ihre Matches.
Beide spielten wie gewohnt zuverlässig und Hans-Peter gewann sein sehr gutes und hochklassiges Spiel gegen einen 2 LK besser eingestuften Gegner deutlich mit 6:1 und 6:2. Reinhard stand dem in nichts nach und siegte gegen einen guten Gegner ebenso deutlich mit 6:0 und 6:1.

Somit stand es nach den Einzeln bereits 4:0 für unsere Mannschaft und so konnten die beiden Doppel in aller Ruhe angegangen werden.

Das Doppel 1, mit Hans-Peter und Reinhard, agierte wieder sehr harmonisch und siegte mit 6:4 und 6:2.
Im Doppel 2 kam an der Seite von Claus nun Andreas Kieler zum Einsatz und beide zeigten eine ganz hervorragende Doppelpartie und gewannen 6:2 und 6:4.

Somit konnte am 1. Spieltag ein nie erwarteter 6:0 Sieg errungen werden der Lust auf die weiteren Spiele, zunächst gegen Rechberghausen-Birenbach und dann gegen Hattenhofen macht.   

 

 

Sehr gut besuchtes Sommerfest 2016

Ab 18 Uhr füllte sich die wieder sehr schön dekorierte Tennisanlage rasch und nach einer kurzen Begrüßungsrede von unserem Abteilungsleiter René konnte mit dem ersten Gläschen Sekt auf eine bislang  schöne und erfolgreiche  Saison angestoßen werden. Das Lagerfeuer wurde entfacht und Würstchen konnten gegrillt werden. Ein wirklich sehr leckeres Spanferkel umrahmt von tollen Salaten wurde serviert und von allen genossen. Dann legte auch schon die Band "Ärzteparkplatz" los und unterhielt uns mit super Musik. Das Nachtischbüffet durfte nicht fehlen und war dank unserer Mitglieder ein voller Erfolg.

Bis spät in die Nacht wurde gefeiert wobei die "Letzten" noch vom Starkregen überrascht wurden.

 

Herren 40 verlieren entscheidendes Spiel um die Staffelmeisterschaft

Erste Niederlage der Herren 40 im entscheidenden Spiel um die Staffelmeisterschaft.
Gegen einen überragenden Gegner aus Kemnat ging das letzte Verbandsspiel leider mit 2:4 verloren. Kemnat trat zu diesem Spiel erstmals in Bestbesetzung an um doch noch den Aufstieg zu erreichen.
Diese Stärke mussten unsere Spieler, Reinhard Matschi und Rene Otterbein, bereits in den ersten Einzeln anerkennen, standen ihnen nämlich ein ehemaliger rumänischer Ranglistenspieler und ein ehemaliger Tennistrainer gegenüber, welche ganz hervorragendes tennis spielten.
So waren die Niederlagen, trotz guter Gegenwehr, mit 1:6 und 0:6 sowie 1:6 und 1:6 nicht zu vermeiden.

Spannend, intensiv und hochklassig dann auch die beiden restlichen Einzel, die jeweils über 3 Sätze gingen.
Hans-Peter Hafner unterlag seinem bislang besten Gegner letztendlich im Match Tiebreak mit 8:10 und hatte dabei durchaus Siegchancen. Die beiden ersten Sätze endeten 3:6 und 6:4.

Oliver Staudenmayer gelang dagegen mit dem 10:8 im Match Tiebreak der erste Punkt für Dürnau der nochmals Hoffnung aufkommen lies.Das Match hatte aber soviel Substanz gekostet dass an einen Einsatz im Doppel nicht mehr zu denken war. 6:3 und 5:7 endeten die ersten beiden Sätze.

Im Doppel 1 spielten dann Hans-Peter und Reinhard und sie gewannen in einem sehenswerten Match mit 7:6 und 7:5

Das Doppel 2 bildeten Rene und Michael Schmidt und sie mussten gegen die beiden „Spitzenspieler“ des TC Kemnat ran und verkauften sich beim 2:6 und 3:6 recht teuer.

Somit lautete der Endstand 4:2 für den TC Kemnat welcher damit mit 1 Matchpunkt Vorsprung den Staffelsieg u8nd den damit verbundenen Aufstieg sicherstellte. Dazu unseren herzlichsten Glückwunsch diesen sehr sympathischen Spielern. Wir Dürnauer sind nicht traurig und werden im kommenden Jahr wieder angreifen. 

 

 

Auch der TC Bad Ditzenbach-Gosbach kann die Herren 40 nicht stoppen

Vierter Sieg im vierten Spiel. Die Erfolgsgeschichte der Herren 40 der TA GSV Dürnau geht weiter. Auch die Mannschaft des TC Dad Ditzenbach-Gosbach konnte die Siegesserie unserer Mannschaft stoppen.

Diesmal spielten in den Einzeln Hans-Peter Hafner, Reinhard Matschi, Rene Otterbein und Michael Schmidt.
Es zeigte sich bald dass alle 4 gewillt waren ihr Spiel zu gewinnen denn sie legten furios los.

Hans-Peter brachte dann sein Einzel gegen einen spielstarken Gegner recht deutlich mit 6:0 und 6:1 durch.
Reinhard hatte es diesmal mit einem angriffslustigen Gegner zu tun, erledigte seine nicht einfache Aufgabe aber souverän mit 6:1 und 6:3.

Rene tat sich etwa schwerer, verlor er doch nach einer beruhigenden Führung den Faden, um dann im Match Tiebreak des 3.Satzes wieder voll da zu sein. So siegte er mit 6:1, 3:6 und 10:5.
Erstmals im Einzel eingesetzt spielte Michael eine ganz sichere Partie und lies seinem Gegner beim 6:1 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance.

Mit 4:0 nach den Einzeln war der Sieg bereits sicher und so konnten die Doppel relativ ruhig angegangen werden.
Im sehr sehenswerten Doppel 1 besiegten Hans-Peter und Reinhard ihre Gegner mit 6:3 und 7:5.

Im 2. Doppel spielte Andreas Kieler und Uwe Mayer erstmals zusammen und sie spielten sehr engagiert, verloren aber das Match im Tiebreak des 3. Satzes nachdem sie die ersten beiden Sätze mit 3:6 und 7:6 absolviert hatten.

Somit wurde mit 5:1 gewonnen und die Tabellenführung verteidigt werden. Nun kommt es am 23.7. zum entscheidenden Spiel um den Gruppensieg gegen den 2. der Tabelle den TC Kemnat. Freuen wir uns auf dieses sicherlich sehr spannende Match und die Spieler würden sich über viel Unterstützung sehr freuen. 

Herren 40 gewinnen auch das Lokalderby

Drittes Spiel – dritter Sieg. Weiterhin ungeschlagen sind die Herren 40 der Tennisabteilung auch nach dem Lokalderby beim TC Bad Boll. Bei nicht gerade idealem Tenniswetter konnte mit 4:2 gewonnen werden.

Pünktlich wurden alle 4 Einzel gleichzeitig begonnen und somit mussten sich die zahlreich erschienenen Fans entscheiden auf welchem Platz sie unsere Spieler unterstützen wollten.

Auf den Positionen 1-4 spielten diesmal Hans-Peter Hafner, Reinhard Matschi, Oliver Staudenmayer und Rene Otterbein.

Hans-Peter, unser Punktegarant, spielte wie immer ein überlegtes und ausgezeichnetes Tennis und lies seinem Gegner beim 6:0 und 6:1 keine Gewinnchance.
Auch
Reinhard, wie immer ruhig und überlegt agierend, hatte beim 6:0 und 6:0 keinerlei Probleme.

Oliver, durch eine Rückenverletzung leicht im Bewegungsablauf gehandicapt, mußte gegen seinen sehr sicher spielenden Gegner beim 4:6 und 3:6 dessen Überlegenheit anerkennen.
René, erstmals in dieser Saison im Einsatz bewies einmal mehr seine Kampfstärke, holte er doch im ersten Satz einen 1:5 Rückstand auf und gewann diesen im TieBreak noch mit 7:6. Danach brachte er mit 6:2 den 2. Satz sicher nach Hause.

Damit stand nach den Einzeln, die teilweise bei leichtem Regen gespielt wurden, ein beruhigendes 3:1 zu Buche und es sollte deshalb noch 1 Doppel gewonnen werden.

Dies erledigten dann Hans-Peter und Reinhard in gewohnter Weise und siegten mit 6:0 und 6:1, womit der 4. Punkt unter Dach und Fach war.
Im zweiten Doppel spielten erstmals
Uwe Mayer und Wolfgang Truhr zusammen und sie hatten trotz großem Einsatzwillen gegen ihre sicher spielenden Gegner keine Siegchance und verloren mit 1:6 und 0:6.

Somit war der Endstand von 4:2 für die Herren 40 aus Dürnau perfekt und man saß anschließend noch gemütlich zusammen und lies sich die leckere Paella schmecken (ein herzlicher Dank an den Koch). Dank auch an den TC Bad Boll für die Gastfreundschaft.

Freuen wir uns auf das nächste Spiel am 9.7.16 gegen Bad Ditzenbach-Gosbach um 14.00 Uhr auf der Anlage in Gosbach. 

 

 

 

Bericht über das HTOT am 25.06.2016 bei der Tennisabteilung des GSV Dürnau:

Sehr erfreulich war in diesem Jahr, dass sich 22 Spieler/innen aus 12  Vereinen zum Turnier angemeldet hatten. Leider konnten wir nur 16 Teilnehmern (nur 2 Tennisplätze) zusagen. 6 Personen standen somit auf der Warteliste. Kurzfristig mussten am Freitag zwei, der im Spielplan berücksichtigten Teilnehmer, krankheitsbedingt absagen. Leider konnte von der Warteliste nur noch eine Person die Teilnahme am Turnier zu sagen, den anderen Personen auf der Warteliste war die Teilnahme zu kurzfristig, so dass das Turnier nur mit insgesamt 15 Personen durchgeführt werden konnte.

Pünktlich um 09:30 Uhr sind  Spielerinnen/ Spieler sowie die Fans  auf unserer Tennisanlage eingetroffen. Bei guten äußeren Bedingungen und super Tenniswetter begannen um 10 Uhr die ausgelosten Spiele, die auf einem sehr guten Niveau stattfanden. Trotz schlechter Wetterprognosen, konnte das Turnier bei bestem Wetter durchgeführt werden.  Gegen 16 Uhr waren die Spiele beendet und unser Turnierleiter Alexander Schurr nahm die Siegerehrung vor. Die 2 erfolgreichsten Damen und die 2 erfolgreichsten Herren erhielten je ein „Voralbsäckle!

Ein toller harmonischer Turniertag ging zu Ende. Die Teilnehmer waren sich alle einig, dass es wieder ein kleines aber feines Turnier  in Dürnau war. Viele der Teilnehmer haben  auch bereits für 2017 zugesagt wieder nach Dürnau zum HTOT zu kommen.

Bilder vom Turnier sind in der Galerie

 

lfd. Nr.: Name Vorname Verein: Bezirk: Punkte beim Turnier:
1 Kaltenbach Lisi TC Wernau D 5
2 Kammel Simone TA SSF Kappishäusern D 4
3 Walter Wolfgang TC Göppingen D 4
4 Popperl Heidi TC Wernau D 3
5 Popperl Manfred TC Wernau D 3
6 Reimold  Birgit TC Blau Weiß Vaihingen D 3
7 Zippel Andreas TC Göppingen D 3
8 Ennen Herwald TC Wernau D 2
9 Kälberer  Jutta TC Bad Boll D 2
10 Schurr Alexander TA GSV Dürnau D 2
11 Ennen Corinna TC Wernau D 1
12 Kälberer  Thomas TC Bad Boll D 1
13 Linzenmeier Matias TSV Frickenhausen D 1
14 Linzenmeier Sabine TSV Frickenhausen D 1
15 Milsch Heidi TA MTV Stuttgart D 1

 

 

 

Herren 40 weiter in der Erfolgsspur

Auch nach dem zweiten Spiel bleiben die Herren 40 der Tennisabteilung weiter auf Erfolgskurs, denn auch das Heimspiel gegen den TSV Wendlingen konnte mit 5:1 gewonnen werden.

Auf den Positionen 2 und 4 begannen Oliver Staudenmayer und Claus Kuhn. Dabei sah es zunächst nicht gut aus, denn beide verloren den ersten Satz recht deutlich. Doch danach steigerten sich beide deutlich und ließen ihren Gegnern keine Siegchance mehr. Beide gewannen im Match Tiebreak des dritten Satzes.

Oliver siegte mit 0:6, 6:4 und 10:7, Claus mit 3:6, 6:4 und 10:7.
Damit konnten Reinhard Matschi und Uwe Mayer mit einer 2:0 Führung in ihre Spiele gehen. Reinhard spielte diesmal für den verhinderten Hans-Peter Hafner erstmals an Position 1 und ließ seinem LK 21 Gegner durch sehr überlegtes Spiel keinerlei Gewinnchance und siegte mit 6:0 und 6:0.
Uwe Mayer, der wiederum eine Regenunterbrechung in seinem Match hatte, kämpfte sehr stark über 2 Stunden, verlor aber letztlich knapp mit 7:5, 3:6 und 6:10 im Match Tiebreak. Somit stand es nach den Einzeln 3:1.

Es musste also noch ein Doppel gewonnen werden. Aber beide Doppel ließen nichts mehr anbrennen und siegten recht deutlich.
Reinhard und Oliver im 1.Doppel harmonierten sehr sehr gut miteinander und gewannen 6:2 und 6:1.

Auch das erstmals zusammenspielende 2. Doppel Andreas Kieler und Michael Schmidt zeigten ein tolles Spiel und gewannen 6:1 und 6:4.

Somit stand das Endergebnis von 5:1 für die TA GSV Dürnau fest.
Freuen wir uns auf das nächste Spiel am Samstag, den 2.7. beim Lokalderby in Bad Boll. 

 

 

Erfolgreicher Start der Herren 40 in die Verbandsspielrunde

Erstmals seit vielen Jahren nimmt eine Mannschaft der Tennisabteilung des GSV Dürnau wieder an der Verbandsspielrunde teil.
 Diesmal wagt sich das neuformierte Team der Herren 40 (4er) in dieses Abenteuer.

Umso erfreulicher dann der Start dieses Teams in der Bezirksstaffel, denn der erste Gegner aus Plattenhardt hatte nicht den Hauch einer Gewinnchance.
Deutlich mit 6:0 geschlagen mussten die sympathischen Gäste die Heimreise antreten.

Sah es am Morgen eher nach einer Spielabsage aus, so hatte der Wettergott doch am Nachmittag ein Einsehen und es konnte bei guten Bedingungen gespielt werden, wobei es lediglich eine kurze Regenunterbrechung gab.

Zunächst begannen Reinhard Matschi und Claus Kuhn auf den Positionen 2 und 4. Reinhard spielte sehr überlegt und geduldig und ließ seinem Gegner beim 6:1 und 6:1 nicht den Hauch einer Chance.
 Claus hatte ein Laufwunder und eine Ballmaschine auf der anderen Platzhälfte, spielte aber letztendlich seine spielerische Überlegenheit beim 6:4 und 6:0 doch recht klar aus.

Mit diesem 2:0 Vorsprung im Rücken traten dann Hans-Peter Hafner und Uwe Mayer auf den Positionen 1 und 3 an.
Hans- Peter zeigte ein absolut hervorragendes Tennis und ließ seinem gewiss nicht schlechten Gegner beim 6:0 und 6:1 nicht den Hauch einer Chance.

Uwe, den die Regenpause etwas aus dem Konzept brachte, spielte sehr geduldig und wurde dafür mit dem 7:5 und 6:2 belohnt.

4:0 nach den Einzeln, wer hätte das gedacht (vielleicht erhofft).

Auch unsere beiden Doppel, Hans-Peter mit Reinhard und Wolfgang Truhr mit Andreas Kieler ließen dann ihren Gegnern keine Möglichkeit den Ehrenpunkt zu erzielen.
 Hans-Peter und Reinhard spielten ein ganz hervorragendes Doppel und gewannen 6:1 und 6:0.

Wolfgang und Andreas, erstmals in dieser Zusammensetzung als Doppel im Einsatz, spielten sehr sicher und gewannen 6:1 und 6:2.

Somit war das Endergebnis von 6:0 ein super Einstieg in die Verbandsspielrunde und macht Lust auf mehr.


Nächster Gegner ist am 18.06.16 ebenfalls in Dürnau der TSV Wendlingen. Spielbeginn ist 14.00 Uhr.

Hobby Tennis on Tour 2015:

Pünktlich um 09:30 Uhr sind die angemeldeten 16 Spielerinnen/ Spieler – aus 7 verschiedenen Vereinen - sowie die Fans auf unserer Tennisanlage eingetroffen. Bei guten äußeren Bedingungen und super Tenniswetter begannen um 10 Uhr die ausgelosten Spiele, die auf einem sehr guten Niveau stattfanden. Leider hat sich das Wetter gegen 11:30 Uhr etwas verschlechtert, so dass eine Regenpause von ca. 1 Std eintrat. Diese haben wir mit einem Weißwurstfrühstück überbrückt und tat der guten Stimmung keinerlei Abbruch. Danach wurden die Spiele wieder fortgesetzt. Nachdem um ca. 16 Uhr der nächste sehr kräftige Regenschauer über der Tennisanlage niederging überlegten wir uns kurz das Turnier bei dem jetzigen Spielstand abzubrechen. Jedoch alle Teilnehmer wollten unbedingt nach dem Regen das Turnier fortsetzen (Aussage: „es ist doch bis 22 Uhr Tag“). Und tatsächlich hörte der Regen gegen 17 Uhr auf. Unter Beteiligung aller Teilnehmer wurden die Tennisplätze wieder bespielbar gemacht und das Turnier fortgesetzt. Gegen 20 Uhr waren die Spiele beendet und unser Turnierleiter Alexander Schurr nahm die Siegerehrung vor. Die ersten 3 Sieger erhielten ein „Voralbpäckle! Ein toller harmonischer Turniertag ging zu Ende. Die Teilnehmer waren sich fast alle einig auch 2016 wieder nach Dürnau zum HTOT zu kommen.

Trainingslager Herren 2015:
Der Aldiana Club Alcaidesa in Andalusien war dieses Jahr Ziel der Hobby Herren der Tennisabteilung um sich in warmen Gefilden auf die anstehende Saison vorzubereiten. Nachdem man in der herrlichen Anlage angekommen und sich einen ersten Überblick verschafft hatte wurden bereits am ersten Tag die Tennisplätze in Beschlag genommen. Im Wochenverlauf wurde dann vormittags jeweils 2 Stunden in verschiedenen Gruppen oder auch einzeln eifrig, unter fachkundiger Anleitung, trainiert. Nachmittags standen dann Strandläufe oder Spaziergänge auf dem Programm, auch wurden die müden Muskeln im Wellness Center oder auf der Massagebank wieder gelockert. Die wiederum erstklassige Verpflegung und das umfangreiche Clubprogramm rundeten dann jeweils den ausgefüllten Tagesablauf ab. Den Freitag nutzten die Teilnehmer zu einem ganz tollen Erlebnis, nämlich den Besuch Gibraltars, aus. Beeindruckend schon der Grenzübergang nach Gibraltar, Fußgänger- und Autoschlangen soweit das Auge reicht. Und dann, über die Landebahn des Airports Gibraltar, geht es 4 spurig mit Rad- und Gehwegen nach Gibraltar hinein. Kommt ein Flugzeug wird einfach kurzerhand abgeschrankt und es heißt warten. Main Street, neuer Hafen, Affenberg und eine atemberaubend schöne Tropfsteinhöhle waren nur einige Höhepunkte dieses Ausflugs. Zwei unerschrockene wagten dann auch noch den Ausflug mit dem Schiff zur Delfinsafari und sie wurden nicht enttäuscht waren doch zahlreiche dieser Tiere in nächster Nähe zu beobachten. Leider verging die Woche viel zu schnell und es hieß Abschied nehmen wobei das Fazit eines Teilnehmers nicht verschwiegen werden sollte „nicht alles war in Ordnung“. Was meinte er damit: Das Wetter an den ersten Tagen hätte besser sein können. Ach wenns nur das ist.

Mannschaftsausflug Damen 2015:
Der Zug brachte uns flott nach Ulm und nach einem Rundgang durch den schönen Wochenmarkt begann auch schon unsere Führung. Eine waschechte Österreicherin führte uns kurzweilig durch Ulm. Wir erfuhren allerhand neues, z. B. woher der Ausdruck "Fahrt ins Blaue" kommt und warum die Küssergasse so heißt. Schnell waren die 2 Stunden vergangen. Danach stärkten wir uns stilecht in einem Fischlokal um fit zu sein für den Aufstieg auf das Ulmer Münster. Nach dem erlebnisreichen, windigen Auf- und Abstieg war ein Besuch des zur Zeit stattfindenden Brauermarktes ein Muss. Zum Abschluss wurden noch ein paar (in Göppingen fehlende) Geschäfte erobert und dann war es auch schon wieder Zeit für die Heimfahrt. Wir waren uns einig: der Tag ist viel zu schnell vergangen!!!

Hobby Herren mit Sieg zum Saisonabschluss 2014:
Nachdem der vorletzte Spieltag der Hobby Herren gegen Nürtingen buchstäblich ins Wasser fiel konnte am vergangenen Samstag bei bestem Wetter das letzte Spiel gegen Berkheim durchgeführt werden. Gut vorbereitet und voll motiviert wurde ein klarer 5:1 Erfolg herausgespielt. Nach den Einzeln stand es bereits 4:0, denn Andreas Kieler, Uwe Mayer, Bernd Fuchslocher und Wolfgang Truhr spielten an diesem Tag sehr gutes Tennis. Besonders erfolgreich war Uwe, der seinem Gegenüber beim 6:0 und 6:0 nicht den Hauch einer Chance ließ. Ebenfalls in 2 Sätzen siegten Bernd und Wolfgang mit 6:4 und 6:3 bzw. 7:5 und 6:4. Spannender machte es Andreas, der nach verlorenem 1. Satz, 5:7, das Match doch noch mit 6:4 und 10:3 im Match Tiebreak nach Hause brachte. In den abschließenden Doppeln siegten Uwe und Bernd klar mit 6:4 und 6:1 während Andreas und Wolfgang sich im Match Tiebreak mit 2:6 6:0 und 12:14 geschlagen geben mussten (dabei ließen sie mehrere Siegchancen liegen). Damit fand eine wiederum recht erfolgreiche Saison der Hobby Herrenmannschaft ihren Abschluss. Hobby Herren mit Erfolg in Reutlingen Nach der unglücklichen Niederlage am ersten Spieltag gegen Rietheim haben die Hobby Herren der TA GSV Dürnau wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim TC Markwasen Reutlingen gab es nämlich einen nicht erwarteten deutlichen 5:1 Erfolg. Bereits nach den Einzeln stand es stand es 3:1, wobei besonders unser „Marathon Man“ Wolfgang Truhr hervorgehoben werden muss, welcher nach mehr als 2 Stunden Spielzeit und mit 0:6 verlorenem 1. Satz seinen Gegner noch mit 7:6 und 10:5 im Match Tiebreak niederkämpfte. Deutlicher und schneller machten es Uwe Mayer und Andreas Kieler. Sie dominierten in ihren Spielen deutlich und ließen ihren Gegnern mit 6:2 und 6:1 bzw. 6:4 und 6:2 keine Gewinnchance. Lediglich Bernd Fuchslocher musste seinem Gegner, der jeden Ball zurück brachte , trotz gutem Spiel zum Sieg mit 4:6 und 2:6 gratulieren. So musste für den Gesamtsieg noch 1 Doppel gewonnen werden. Dies gelang dann Andreas Kieler mit Ersatzspieler Alexander Schurr recht eindrucksvoll. Gewannen sie doch mehr als deutlich mit 6:1 und 6:0. Dem wollte dann aber auch das eingespielte Spitzendoppel Uwe Mayer und Bernd Fuchslocher nicht nachstehen und auch sie gewannen mit 6:4 und 6:2 recht deutlich. Dieser Sieg macht Hoffnung für die anstehenden restlichen Spiele gegen Berkheim und Nürtingen. Hobby Herren im Trainingscamp

Trainingslager Herren 2014:
Eine etwas andere Art der Saisonvorbereitung gönnten sich 8 Spieler der Hobby Herren der Tennisabteilung des GSV Dürnau in diesem Frühjahr. Ziel des einwöchigen Tenniscamps war der Club Aldiana Djerba. Hier sollte unter fachkundiger Anleitung durch tägliches intensives Training und Freispielen die eigene Spielstärke zu verbessern. In Zweier Gruppen und im Einzeltraining wurde dabei viel Schweiß vergossen, Schwächen wurden von den Trainern erkannt und versucht zu beheben, Taktik wurde angesprochen und alles dann auch intensiv trainiert. Natürlich kam dabei der Spaß Faktor nicht zu kurz. Sind nun gespannt wie sich diese intensive Vorbereitung nun in den Spielen der Hobby Runde auswirken wird (sind guter Dinge). Neben dem Training blieb natürlich auch noch Zeit für weitere Aktivitäten. So gab es eine Gruppe welche sich ein tolles Golf Schnupper Training auf dem Gelände des Djerba Golf Clubs gönnte und auch hier zeigten sich ungeahnte Golftalente dem geübten Betrachter. Ein weiteres Highlight war eine zweistündige Quadtour durch das Hinterland und die Küste rund um die Inselhauptstadt, auch wenn sich ein Fahrer ins einzige Wasserloch der Umgebung verfuhr und geborgen werden mußte. Zwei Tenniskameraden wagten dann sogar noch einen geführten Ausflug bis an den Rand der Sahara bis zum letzten bewohnten Berberdorf. Sie nahmen dabei unvergessliche Eindrücke mit zurück in den Club (Salzseen, Wanderdünen, Oasen, Höhlenwohnungen). Auch die Unterhaltung im Club kam nicht zu kurz, egal ob im Theater, am Pool, am Strand, an der Bar, beim Gala Abend (Black and White), die Stimmung war nie zu toppen. Resümee: das müssen wir wiederholen (es kam kein Widerspruch).

Sommerfest 2013:
Bei schönem, heißem Wetter konnten wir unser diesjähriges Sommerfest feiern. Um 18 Uhr gab es Stockbrot und Würstchen für die Kinder und Sektempfang für die Großen. Auch so mancher Erwachsene hatte Spaß am Lagerfeuer. Danach konnten sich alle an Manne’s Grillwagen satt essen, dazu gab es reichlich leckere Salate. Das Nachtischbüffet durfte natürlich nicht fehlen und war so manche Kaloriensünde wert. Ab 21 Uhr spielte unser Alleinunterhalter Paul zum Tanz und sorgte für super Stimmung. Herzlichen Dank an alle Spender und Helfer ohne die ein solch gelungenes Fest nicht zustande kommen könnte!